Know-About!

Karstadt Sports schließt 20 von 30 Filialen

Karstadt Sports Holstenstraße Kiel

Massive Einsparungen bei Galeria Karstadt Kaufhof: 20 von 30 Karstadt Sports Filialen werden geschlossen, das sind zwei Drittel aller Filialen bundesweit.

Karstadt Sports, Tochtergesellschaft der großen Warenhauskette Galeria Karstadt Kaufhof, stehen massive Einsparungen und Filialschließungen bevor. Demnach plant die Warenhauskette bundesweit 20 von 30 Karstadt Sports Filialen zu schließen, darunter unter anderem auch die Karstadt Sports Filialen in Hamburg, Kiel, Köln und München. Hunderte Mitarbeiter werden von den Schließungen betroffen sein und darüber hinaus werden die von der Schließung betroffenen Städte weiter gegen die zunehmende Verödung der Innenstädte kämpfen müssen. Schließlich befinden sich die Karstadt Sports Filialen überwiegend in Innenstädten. Einkaufsstraßen und Shoppingcenter werden möglicherweise auch Probleme haben auf die Schnelle einen Nachmieter zu finden.

Galeria Karstadt Kaufhof bereits vor Corona wirtschaftlich angeschlagen

Der Warenhausgigant Galeria Karstadt Kaufhof hatte sich durch die Fusion von Karstadt und Galeria Kaufhof eigentlich positive Effekte erhofft, doch die blieben aus. Im Gegenteil, bereits in 2019 hat Galeria Karstadt Kaufhof ein Verlust in Millionenhöhe erwirtschaftet. Und bereits Ende 2019, also wenige Monate vor der Coronakrise, wurden zahlreiche Einsparungen und Umstrukturierungen für 2020 geplant. Doch dann kam Corona und damit verbunden kompletter Stillstand. Die bundesweit 172 Warenhäuser von Galeria Karstadt Kaufhof blieben geschlossen. Und natürlich ebenso alle 30 Filialen von Karstadt Sports. Und das war allem Anschein nach zu viel für die Warenhauskette, die sich bereits seit April 2020 im Schutzschirmverfahren in Eigenverantwortung, eine Vorstufe der Insolvenz.

Doch Corona und die nun beschlossenen Einsparungen betrffen natürlich nicht nur Karstadt Sports. Deutlich gravierender wiegt, dass auch 62 von 172 Galeria Karstadt Kaufhof Warenhäuser bundesweit geschlossen werden. Es ist damit zu rechnen, dass dadurch weitere rund 6.000 Mitarbeiter ihren Job verlieren werden.

Ähnliche Beiträge

Bewertungen

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Bisher keine Bewertungen)
Loading...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.