Know-About!

Zahlung unter Vorbehalt

Was bedeutet Zahlung unter Vorbehalt? Lesen Sie hier, wie Verbraucher und Mieter eine Zahlung unter Vorbehalt tätigen können.

Verbraucher, Konsumenten und natürlich auch Mieter sind verpflichtet verschiedene Dinge und Dienstleistungen zu bezahlen. Doch was, wenn diese Zahlung bzw. ein Teil davon nicht gerechtfertigt ist? In der Praxis bedeutet eine strittige Rechnung, dass eine Klärung selten schnell herbeizuführen ist. Und im Falle einer gerichtlichen Klärung kann der Prozess mehrere Monate, oft sogar Jahre dauern.

Daher empfiehlt es sich, in bestimmten Fällen die Zahlung unter Vorbehalt zu tätigen.

Beispiele, bei denen eine Zahlung unter Vorbehalt angebracht ist

Klassisches Beispiel für strittige Rechnungen ist der Telekommunikationsbereich. Bei Telefonrechnungen (Festnetz und Handy) kann es schnell vorkommen, dass auf der Rechnung Dienste abgerechnet wurden, die aus der Sicht des Kunden nicht genutzt wurden oder der Höhe nach ungerechtfertigt sind.  Doch weigert man sich zur Zahlung des Gesamtbetrages oder überweist man nur eine Teilsumme kann dies unangenehme und in der Regel kostspielige Nebenwirkungen mit sich führen. In der Regel wird dann der Telekommunikationsanschluss gesperrt. Hinzu kommen kostenpflichtige Zahlungserinnerungen und Mahnungen. Wird ein Inkassounternehmen eingeschaltet kommen zusätzliche Kosten, oft in beträchtlicher Höhe, hinzu.

Ähnliche Streitigkeiten gibt es regelmäßig auch zwischen Vermieter und Mieter einer Wohnung oder Immobilie. Oft geht es dabei um die Nebenkosten / Nebenkostenabrechnung.

Ein weiterer Bereich im Mietrecht ist die Betriebskostenabrechnung. Hier ist zu beachten, dass auch immer der Mieter für den Beweis der Unrechtmäßigkeit mitverantwortlich ist. Daher empfiehlt es sich, dass man als Mieter die Unrechtmäßig genau dokumentiert und auch zu einem späteren Zeitpunkt noch beweisen kann.

So tätigt man eine Zahlung unter Vorbehalt

Die Zahlung der strittigen Rechnung sollte mit dem Zusatz “Zahlung unter Vorbehalt” an den Zahlungsenpfänger überwiesen werden. Dabei ist Zahlung unter Vorbehalt in das Feld Verwendungszweck einzutragen. Auf diese Weise erhält der Zahlungsempfänger erst einmal sein Geld. Der Auftraggeber der Überweisung behält sich so das Recht vor, die getätigte Zahlung gegebenenfalls zurückzufordern.

Zusätzliches Schreiben an den Zahlungsempfänger

Wird eine strittige Rechnung mit dem Zusatz Zahlung unter Vorbehalt beglichen ist es erforderlich, dass man zusätzlich noch ein Schreiben an den Zahlungsempfänger schickt. Darin ist zu begründen, warum die Zahlung nur unter Vorbehalt erfolgte.

Frist setzen

Außerdem empfiehlt es sich, dass man im Falle einer Zahlung, die unter Vorbehalt erfolgte, dem Zahlungsempfänger eine Frist zur Klärung setzt. Die Frist sollte möglichst kurz gehalten werden, um eine schnelle Klärung zu erreichen. Eine Fristzsetzung von zwei bis drei Wochen ist in vielen Fällen angemessen. Falls zur Klärung ein Gerichtsurteil abgewartet werden muss verlängert sich die Frist zwangsläufig.

Ähnliche Beiträge

  • Bayer Aktie im freien Fall Die Bayer Aktie gehört in der aktuellen Handelswoche zu den größten Verlierern im Dax. Grund ist das glyphosathaltige Monsanto-Mittel Roundup. Dax-Konzern Bayer hat eine schwere […]
  • Einschränkung von Telefonwerbung Das Oberlandesgericht in München hat Werbung per Telefon, E-Mail oder SMS eingeschränkt. Diese sei nur zulässig, wenn der Verbraucher vorher ausdrücklich in einer gesonderten Erklärung […]
  • Goldpreis steigt weiter Der Goldpreis steigt weiter und ein Ende ist zunächst nicht in Sicht. Möglich wäre nach Ansicht von Experten sogar ein Sprung über das bisherige Jahreshoch. Der Goldpreis befindet sich […]
  • Commerzbank Dividende 2012 fällt erneut aus Die Aktionäre der Commerzbank werden noch weiter auf eine Dividende warten müssen. Die Commerzbank wird 2012 erneut keine Dividende ausschütten. Die schwer angeschlagene Commerzbank AG […]
  • Siemens erhöht Dividende 2017 Der DAX-Konzern Siemens hat die Dividende 2017 wie erwartet leicht erhöht. Für das abgelaufene Geschäftsjahr hat Siemens eine Dividende von 3,60 Euro je Aktie ausgeschüttet. Am 01. […]
  • Stark angestiegener Maispreis Aufgrund der momentanen Rekordhitze in den USA ist der Maispreis stark angestiegen. Es ist nicht absehbar, wann die Preisexplosion enden wird. Die Rekordhitze in den USA hat […]
  • Salzgitter Dividende 2012 Die Salzgitter-Aktionäre hoffen in diesem Jahr auf eine konstante bis leicht gestiegene Dividende. Die genaue Dividendenhöhe wird Ende Mai 2012 bekannt gegeben werden. Die Salzgitter AG […]
  • freenet: Vorläufige Zahlen von 2008 Der freenet Konzern hat heute die voräufigen Geschäftszahlen von 2008 veröffentlicht. Der endgültige Geschäftsbericht für das Jahr 2008 wird am 26. März veröffentlicht. Zu diesem Anlass […]
  • OPEC-Treffen im Februar 2008 Die Mitgliedsländer der OPEC treffen sich am Freitag, den 01. Februar 2008 in Wien, um die weitere Preis- und Förderpolitik zu besprechen. Es ist davon auszugehen, dass eine Steigerung der […]
  • Nokia Dividende 2012 Nach Meldungen über Verluste des Handyherstellers Nokia gingen Experten von einer geringeren Nokia-Dividende als im Vorjahr aus. Die endgültige Dividendenhöhe wurde auf der […]
  • Merck Dividende steigt Die Dividende des Pharma- und Chemieunternehmens Merck wird in 2013 voraussichtlich ansteigen. Auf der Hauptversammlung von Merck Ende April 2013 wird die endgültige Dividendenhöhe zur […]
  • Barclaycard wird zu Barclays Deutschlands Kreditkarten-Marktführer benennt sich um: Barclaycard wird zu Barclays. Der Namenswechsel wird schrittweise ab Herbst 2021 erfolgen. Neuer Name und neues Design aber keine […]

Bewertungen

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Bisher keine Bewertungen)
Loading...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

GDPR Cookie Consent mit Real Cookie Banner