Know-About!

Bau von 6 U-Booten: Großauftrag für Kieler Werft ThyssenKrupp Marine Systems

ThyssenKrupp Werft Kiel TKMS

Die Kieler Werft ThyssenKrupp Marine System (TKMS) hat einen milliardenschweren Auftrag für den Bau von insgesamt 6 U-Booten vom Type 212CD erhalten. Vier U-Boote sind für Norwegen bestimmt um zwei für die Deutsche Marine.

Die Verhandlungen haben sich über mehrere Jahre erstreckt. Doch nun scheint das gemeinsame U-Boot Projekt von Deutschland und Norwegen beschlossene Sache zu sein. Die beiden Nato-Staaten Deutschland und Norwegen lassen sechs U-Boote in Kiel bauen. Durch den Auftrag in Höhe von mehreren Milliarden Euro werden auch zahlreiche Arbeitsplätze bei TKMS in der Landeshauptstadt Kiel für die nächsten 12-15 Jahre gesichert sein. Das norwegische Auftragsvolumen für die vier U-Boote beläuft sich auf über 4 Milliarden Euro. Hinzu kommen noch rund zwei Milliarden Euro für die beiden Exemplare der Deutschen Marine. Bereits im Jahr 2017 hatten Deutschland und Norwegen eine entsprechende Absichtserklärung zum Bau der U-Boote unterzeichnen. Nun, rund vier Jahre später, ist der Vertrag beschlossene Sache und steht ganz kurz vor der Unterschrift, was Experten zufolge jedoch eine Formsache sei.

Die Fertigstellung und Übergabe der ersten U-Boote von TKMS an die Marine von Norwegen und Deutschland wird voraussichtlich zwischen 2028 und 2030 erfolgen. Dabei wird Norwegen die ersten beiden U-Boote erhalten. Die Deutsche Marine wird das dritte sowie das sechste der fertig gestellen U-Boote vom Type U-212CD erhalten.

Ähnliche Beiträge

Bewertungen

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Bisher keine Bewertungen)
Loading...

1 Kommentar

  1. Pingback: Norwegische Marine: Norwegen will Verteidigungshaushalt aufstocken - Know-About!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.