Know-About!

Größte Segelyacht der Welt Segelyacht A

Die größte Segelyacht der Welt ist die Segelyacht A und wurde in Kiel gebaut. Die 143 Meter Megayacht gehört dem russischen Milliardär Andrej Melitschenko.

Der richtige Name der Segelyacht lautet “Sailing Yacht A” beziehungsweise sy A oder einfach nur A. Dieses Schiff der Superlative ist noch imposanter als auf Fotos oder Videos, wenn man es mit eigenen Augen sieht. Und das war bis vor kurzem in Kiel in der Kieler Förde möglich. Jedenfalls bis zum 05.02.2017, da konnte man die Segelyacht wohl zum letzten Mal in der Kieler Förde sehen. Und damit man die weltgrößte Segelyacht auch erkennt ist beispielsweise das A am Heck im Dunkeln beleuchtet. Aber man kann die Segelyacht A auch aus weiter Ferne an den drei überdimensional hohen Masten erkennen. Die sind 90 Meter hoch, also deutlich höher als so manches Mehrfamilienhaus.

Größte Segelyacht der Welt Segelyacht A in Kiel in der Kieler Werft German Naval Yards

Segelyacht A in Kiel

Baukosten der Segelyacht A im dreistelligen Millionenbereich

Für die Bauwerft der Yacht, die Nobiskrug Werft in Rendsburg und deren Schwesterwerft German Naval Yards in Kiel direkt an der Kieler Förde, dürfte sich der Auftrag von Milliardär Andrej Melitschenko gelohnt haben. Die Baukosten werden auf etwa 400 Millionen Euro geschätzt. Aber wenn man  einer der reichsten Menschen Russlands ist (Andrej Melitschenko ist der achtreichste Russe) und ein geschätztes Vermögen von rund 11 Milliarden US-Dollar hat, dann sind auch 400 Millionen Euro für eine Segelyacht, zuzüglich noch die eine oder andere Million für die Innenausstattung der Yacht oder beispielsweise das bordeigene U-Boot, wahrscheinlich nur Spielgeld. Selbst wenn sich der Preis für Bau und Ausstattung der Segelyacht A auf 500 Millionen Euro beläuft, dann wären es nicht einmal 5 Prozent des Gesamtvermögens von Andrej Melitschenko. Also alles im Rahmen, oder?

Luxus Yacht der Superlative: Eckdaten der Segelyacht A

Länge: 142,81 m
Breite: 24,88 m
Tiefgang: max. 8,00 m
Mastöhe: 90 m
Segelfläche: 3.700 m²
Anzahl der Decks: 8
Geschwindigkeit unter Segeln: 39 km/h (21 kn)
Besatzung: 54
Baukosten: ca. 400 Millionen Euro

Der Heimathafen der Segelyacht A ist übrigens Hamilton, Hauptstadt der Bermuda-Inseln. Da Bermuda ein britisches Überseegebiet ist, erklärt sich auch die Flagge der Segelyacht am Heck, rot mit britischem Union Jack in der Ecke.

Video der Segelyacht A

Das Video ist Anfang Februar in der Kieler Förde entstanden, als sich die Segelyacht A auf große Fahrt machte und die Kieler Werft verließ. Hunderte Menschen an der Kieler Förde verabschiedeten die Luxusyacht beim Verlassen der Kieler Förde.

Ähnliche Beiträge

  • Bau von 6 U-Booten: Großauftrag für Kieler Werft ThyssenKrupp Marine Systems Die Kieler Werft ThyssenKrupp Marine System (TKMS) hat einen milliardenschweren Auftrag für den Bau von insgesamt 6 U-Booten vom Type 212CD erhalten. Vier U-Boote sind für Norwegen […]
  • 10 Corona-Fälle bei Aida Crew-Mitgliedern noch vor Kreuzfahrt-Neustart 10 Corona-Fälle bei Aida Crew-Mitgliedern noch vor Kreuzfahrt-Neustart - Reederei will trotzdem an den geplanten Kreuzfahrten im August und September 2020 ab Warnemünde, Kiel und Hamburg […]
  • Sommerurlaub 2020 an der Ostsee: Es gibt noch freie Zimmer! Sommerurlaub 2020 an der Ostsee während Corona: Es gibt noch freie Zimmer entlang der Ostsee in Schleswig-Holstein und Mecklenburg-Vorpommern für einen spontanen Sommerurlaub am Meer in […]
  • Militärmanöver in der Ostsee: BALTOPS 2020 trotz Corona Militärmanöver in der Ostsee: BALTOPS 2020 trotz Corona - Das jährliche Seemannöver Baltops soll trotz Corona nicht ausgesetzt werden. Die Corona-Pandemie hält die Welt momentan in […]
  • BALTOPS 2019 Mannöver: Internationale Kriegsschiffe in der Kieler Förde BALTOPS 2019 Mannöver: Zahlreiche internationale Kriegsschiffe sind in der Kieler Förde zu sehen. Die Schiffe nehmen am Mannöver BALTOPS 2019 in der Ostsee teil. Am letzten Wochenende […]
  • Mehr Chancengleichheit durch Telekom-Frauenquote Die Deutsche Telekom plant als erstes DAX-Unternehmen die Einführung einer Frauenquote für obere und mittlere Führungspositionen. Wie die Telekom heute mitgeteilt hat sollen bis 2015 […]
  • BMW Dividende 2013 Der Autobauer BMW erhöht seine Dividende für 2012. Auf der BMW-Hauptversammlung Mitte Mai 2013 wird die Dividende endgültig festgelegt. Der BMW-Konzern wird seinen Aktionären in diesem […]
  • QSC Hauptversammlung 2012 Die Hauptversammlung von QSC findet Mitte Mai 2012 statt. Die QSC-Aktionäre rechnen zum ersten Mal mit einer Dividendenausschüttung. Das Telekommunikationsunternehmen QSC lädt seine […]
  • Aurubis Dividende 2014 Aurubis wird seine Dividende für das abgelaufene Geschäftsjahr voraussichtlich kürzen. Grund dafür sind neben der schwachen Konjunktur Kosten für den Konzernumbau. Der Kupferkonzern […]
  • Metro Dividende 2014 Die Aktionäre der Metro AG werden in 2014 keine Dividende erhalten. Grund dafür ist unter anderem der Konzernumbau und Belastungen aus der Insolvenz von Praktiker. Der Handelskonzern […]
  • Drillisch Dividende 2013 Das TexDax-Unternehmen Drillisch kündigte eine höhere Dividende für 2012 an. Die Hauptversammlung von Drillisch wird Mitte Mai 2013 stattfinden. Der Mobilfunk-Serviceprovider Drillisch […]
  • Nestlé Dividende 2012 Nestlé-Aktionäre erwarten in 2012 eine leicht höhere Dividende als im Vorjahr. Die Bekanntgabe der Nestlé Dividende erfolgt auf der Hauptversammlung Mitte April 2012. Im Oktober 2011 […]

Bewertungen

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (2 Bewertung(en), durchschnittlich 3,00 von 5)
Loading...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.