Know-About!

10 Corona-Fälle bei Aida Crew-Mitgliedern noch vor Kreuzfahrt-Neustart

AIDA Kreuzfahrtschiff

10 Corona-Fälle bei Aida Crew-Mitgliedern noch vor Kreuzfahrt-Neustart – Reederei will trotzdem an den geplanten Kreuzfahrten im August und September 2020 ab Warnemünde, Kiel und Hamburg festhalten.

In knapp zwei Wochen will die Reederei mit den geplanten Kurz-Kreuzfahrten in Ostsee und Nordsee starten. In Zeiten von Corona bedeutet dies jede Menge neue Regeln und Vorsichtsmaßnahmen, damit die geplanten Kreuzfahrten nicht im Corona-Fiasko enden. Geplant sind nun Kreuzfahrten mit einer Dauer von 3 Tagen und 4 Tagen. Landgänge in Städten wird es nicht geben und die Kreuzfahrtschiffe werden deutlich weniger Passagiere mit auf die Reise nehmen als sonst üblich. Aber noch bevor die Kreuzfahrten starten gibt es die ersten Corona-Fälle in den Reihen der Crewmitglieder. Für den Kreuzfahrt-Neustart wurden in den vergangenen Tagen rund 700 Crewmitglieder, größtenteils Besatzungsmitglieder aus Asien, nach Norddeutschland eingeflogen worden. Nun wurde bekannt: Von den Crewmitgliedern wurden bereits 10 Mitarbeiter positiv auf Corona getestet. Die betreffenden Mitarbeiter befinden sich nun an Bord eines der Schiffe im Rostocker Hafen.

4 AIDA-Kreuzfahrtschiffe stehen für den Neustart im August in Ostsee und Nordsee bereit

Die Schiffe AIDAmar, AIDAblu, AIDAbella und AIDAperla inklusive Crewmitglieder bereiten sich aktuell auf die anstehenden Fahrten vor. Dazu gehört natürlich auch die Umsetzung zahlreicher Hygienemaßnahmen, deren Umsetzung von besonderer Bedeutung für alle Beteiligten ist. Schließlich ist es extrem wichtig, dass alle Crewmitglieder über sämtliche Maßnahmen informiert werden und die Umsetzung vorab durchgespielt und geprobt wird. Dafür bleibt noch ein wenig Zeit, jedoch ist es auch nicht mehr ewig hin:

Warnemünde erwartete 2020 eigentlich über 200 Anläufe von Kreuzfahrtschiffen – doch dann kam Corona

Die weltweite Corona-Pandemie hat nicht nur die Planung der Warnemünder Kreuzfahrtsaison 2020 kräftig durcheinandergebraucht. Ursprünglich waren für dieses Jahr mehr als 200 Anläufe geplant. Deutschlands beliebtester Ostseehafen für Kreuzfahrten, gemessen an der Zahl der Anläufe, reiht sich in eine unglaublich große Zahl an Hafenstädte, denen es nun genau so geht. Und das weltweit. Denn Kreuzfahrten boomen seit Jahren auf praktisch allen Weltmeeren. Und es gibt natürlich auch Städte, die in normalen Zeiten noch deutlich mehr tägliche Schiffsanläufe verzeichneten als die beiden Ostseehäfen Warnemünde, Kiel oder auch als Hamburg.

Ähnliche Beiträge

Bewertungen

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (1 Bewertung(en), durchschnittlich 4,00 von 5)
Loading...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.