Know-About!

IPO: Snapchat peilt Bewertung von 22 Milliarden Dollar an

Snapchat will 2017 an die Börse. Das Soziale Netzwerk peilt beim IPO eine Bewerung von rund 22 Milliarden US-Dollar an.

Wer sich bereits etwas mit dem Thema Snapcht-Börsengang beschäftigt und die vorangegangenen Nachrichten, Gerüchte und Berechnungen von Börsenexperten mitverfolgt hat, der könnte sich nun fragen: Ach, nur 22 Milliarden? Doch keine 25 Milliarden US-Dollar mehr?

Nachdem Snap, der Konzern hinter Snapchat, bisher immer einen Wert von etwa 25 Milliadern Dollar kommuniziert hatte, rechnet das Soziale Netzwerk nun mit einer etwas niedrigeren Bewertung. Das würde für das Unternehmen bedeuten, dass beim Börsengang die eine oder andere Milliarde weniger eingesammelt wird. Nach aktuellen Medienberichten rechnet Snapchat nun mit einer Bewertung, die zwischen 19 und 22 Milliarden US-Dollar betragen wird. Im für Snap ungünstigsten Fall also bis zu sechs Milliaden Dollar weniger. Aber auch diese Zahl ist noch lange nicht in Stein gemeißelt und wird sich, je nach Anlegerinteresse, wieder etwas nach oben oder noch weiter nach unten anpassen. Wahrscheinlich in den kommenden Wochen werden wir mehr wissen.

Denn ein konkreter Termin für den Börsengang von Snap an der NYSE (New York Stock Exchange) ist momentan noch nicht bekannt. Experten gehen davon aus, dass ein IPO frühestens Ende März 2017 zu erwarten ist. Nachdem nun die erforderlichen Dokumente bei der US-Börsenaufsicht eingereicht wurden und erstmals Zahlen von Snapchat veröffentlicht wurden, wird Snap auch noch ein wenig die Werbetrommel rühren und potentielle Investoren umwerben.

Aber selbst wenn der Snapchat Börsengang nur 19 Milliarden Dollar in die Kassen von Snap bringen sollte, so wird wird der Snapchat Börsengang trotzdem einer der größten Börsengänge in 2017 sein.

Ähnliche Beiträge

  • IPO möglich: Börsenkandidaten 2017 Welche Unternehmen zählen zu den Börsenkandidaten 2017? Bei diesen Firmen ist in diesem Jahr ein IPO möglich. Frisches Kapital kann eigentlich jedes Unternehmen gut […]
  • Twitter Börsengang Der Kurznachrichtendienst Twitter plant den Börsengang (IPO). Entsprechende Dokumente wurden von Twitter an die SEC übermittelt. Twitter teilte in einer […]
  • Skype: IPO verschoben Der VoIP-Anbieter Skype wird nicht wie im vergangenen Sommer angekündigt Anfang 2011 an die Börse gehen. Skype habe seine Planungen für den IPO deutlich […]
  • Siemens-Tochter Osram Licht AG geht an die Börse Der Beleuchtungstechnik-Hersteller Osram Licht AG WKN: LED400) wird am 8. Juli 2013 an die Börse gehen. Das Vorhaben wird als Spin-off geführt. Die Siemens-Tochter […]
  • Börsenfusion erneut gescheitert Die Frankfurter und New Yorker Börse müssen ihre Fusionspläne zum dritten Mal begraben. Die Wettbewerbspolitik spielt in der EU eine immer größere Rolle. Sie soll […]
  • A0STWY Am 30.09.2008 fand ein IPO am Open Market der Frankfurter Wertpapierbörse statt. Neu an der Börse ist die WKN A0STWY, hinter der sich die mergedmedia AG Aktie […]
  • Talanx schafft den Sprung an die Börse Nach langem Hin und Her ist der Börsengang des Versicherungskonzerns Talanx aus Hannover damit am Dienstag geglückt. Zu den Konzernmarken gehören unter anderem HDI, […]

Bewertungen

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (2 Bewertung(en), durchschnittlich 2,50 von 5)
Loading...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.