Know-About!

IPO möglich: Börsenkandidaten 2017

Welche Unternehmen zählen zu den Börsenkandidaten 2017? Bei diesen Firmen ist in diesem Jahr ein IPO möglich.

Frisches Kapital kann eigentlich jedes Unternehmen gut gebrauchen, egal ob Startup oder etabliertes Unternehmen. Daher erwartet uns auch in 2017 ein Jahr mit spannenden Börsengängen. Zahlreiche Börsenkandidaten stehen bereits in den Startlöchern. Unter anderem sind diese Firmen heiße Kandidaten auf einen Börsengang in 2017.

Airbnb

Die Buchungsplattform für Appartments Airbnb wird von Börsenexperten schon seit längerer Zeit mit dem Thema Börsengang in Verbindung gebracht. Nun scheinen die Pläne für einen IPO konkreter zu werden, denn laut Airbnb-CEO will das Unternehmen das Thema Börsengang fokussieren. Frisches Kapital könnte hilfreich sein, wenn Airbnb seine Pläne hin zu einem All-inclusive Reisevermittler realisieren will.

Snapchat

Der Börsengang von Snapchat wird im Frühjahr 2017 erwartet. Die IPO-Vorbereitungen scheinen schon recht fortgeschritten zu sein, denn Snapchat hat angeblich schon entsprechende Unterlagen bei der US-Börsenaufsicht SEC eingereicht. Somit steht ein Mega-IPO-Kandidat in den Startlöchern. Das Unternehmen könnte mit bis zu 25 Milliarden US-Dollar bewertet werden, einer der größten Börsengänge des Jahres.

Delivery Hero

Wenn die Rahmenbedingungen in 2017 stimmen dann ist auch für den Online-Lieferdienst Delivery Hero ein Börsengang möglich. Es bestehe aber laut Unternehmen keine Eile für einen IPO in diesem Jahr. Bei einem möglichen Börsengang von Delivery Hero könnte das Unternehmen mit rund Milliarden Euro bewertet werden.

Dropbox

Konkurrenz in Form von Google, Amazon, IBM und anderen Cloud-Diensten erfordern einen hohen Kapitalbedarf. Daher ist frisches Kapital für Investitionen ein wichtiges Thema für Dopbox. Erste Gespräche soll es bereits geben, konkrete Fakten über einen Börsengang von Dropbox gibt es momentan jedoch noch nicht. Aber es stehen ja noch 11 Monate des Jahres 2017 bevor. Genügend Zeit für einen Dropbox Börsengang noch in diesem Jahr.

AppNexus

Bei AppNexus handelt es sich um einen der weltweit führenden AdTech-Anbieter. Das US-Unternehmen mit Hauptsitz in New York beschäftigt in seinen weltweit 23 Büros rund 2.500 Mitarbeiter und hat angeblich schon die nötigen Dokumente für einen Börsengang eingereicht. Ein heißer Börsenkandidat für 2017 mit einer Bewertung von rund zwei Milliarden Dollar.

Varta

Wäre der ursprüngliche Zeitplan eingehalten worden, dann könnten sich heute bereits Varta Aktien in den Depots vieler Aktionäre befinden. Denn der Börsengang von Varta war eigentlich in 2016 angesetzt und ist in letzter Minute abgesagt worden. Grund für den Stopp war das ungünstige Marktumfeld. Experten sehen daher in Varta einen möglichen IPO Kandidaten für 2017.

Spotify

Spotify gilt bereits seit längerer Zeit als heißer Börsenkandidat. Der schwedische Streamingdienst Spotify wurde 2006 gestartet und erwirtschaftete in 2015 rund zwei Milliarden Euro Umsatz. Das Unternehmen beschäftigt rund 2.000 Mitarbeiter. Jedoch macht das Unternehmen 10 Jahre nach Gründung noch immer keine nennenswerten Gewinne.

Vapiano

Auch die Vapiano SE mit Hauptsitz in Bonn zählt zu den Börsenkandidaten in 2017. Bestätigt wurden die IPO-Pläne zwar offiziell nicht, aber laut Experten führt Vapiano momentan bereits Gespäche mit möglichen Investmentbanken, die den Börsengang begleiten sollen. Das 2002 gegründete Unternehmen erwirtschaftete 2014 rund 385 Millionen Euro Umsatz und ist mittlerweile mit 170 Vapiano Standorten in 30 Ländern vertreten. Die Erlöse aus dem Börsengang würden dann wohl größtenteils in die weitere Expansion der Systemgastronomiekette fließen.

Ähnliche Beiträge

  • Facebook will Aktie wieder auf Kurs bringen Die Facebook Aktie hatte Anfang der Woche einen ihrer schwärzesten Tage seit dem Börsengang im Mai erlebt. Am Montag verlor die Aktie bis zum Börsenschluss in New York […]
  • Siemens-Tochter Osram Licht AG geht an die Börse Der Beleuchtungstechnik-Hersteller Osram Licht AG WKN: LED400) wird am 8. Juli 2013 an die Börse gehen. Das Vorhaben wird als Spin-off geführt. Die Siemens-Tochter […]
  • Skype: IPO verschoben Der VoIP-Anbieter Skype wird nicht wie im vergangenen Sommer angekündigt Anfang 2011 an die Börse gehen. Skype habe seine Planungen für den IPO deutlich […]
  • A0STWY Am 30.09.2008 fand ein IPO am Open Market der Frankfurter Wertpapierbörse statt. Neu an der Börse ist die WKN A0STWY, hinter der sich die mergedmedia AG Aktie […]
  • Twitter Börsengang Der Kurznachrichtendienst Twitter plant den Börsengang (IPO). Entsprechende Dokumente wurden von Twitter an die SEC übermittelt. Twitter teilte in einer […]
  • Bayer erhöht Umsatzprognose Der Chemie- und Pharmakonzern Bayer hat die Umsatzprognose für das Jahr 2008 erneut erhöht. Grund für die zweite Erhöhung der Umsatzprognose waren die Zahlen des ersten […]
  • Kurseinbruch bei Hypo Real Estate Die Aktie des im DAX gelisteten Unternehmens Hypo Real Estate (WKN 802770, ISIN DE0008027707) ist heute in den ersten Handelsstunden massiv unter Druck geraten. […]

Bewertungen

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Bisher keine Bewertungen)
Loading...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.